Medienmitteilungen

Filter

Das Vermittlungsprojekt zum jüdischen Sommertourismus geht in die vierte Saison

Likrat Public führt seit 2019 ein Dialogprojekt in Feriendestinationen durch. Ziel ist die Stärkung des Verständnisses zwischen Einheimischen und jüdischen Gästen.

Karin Keller-Sutter für umfassende staatliche Unterstützung bei Sicherheitskosten

Zahlreiche Delegierte und Gäste fanden sich am 29. Mai 2022 zur SIG-Delegiertenversammlung Bern ein. Ehrengast war Bundesrätin Karin Keller-Sutter.

Karin Keller-Sutter besucht die jüdische Gemeinschaft an der DV des SIG

Die SIG-DV findet am 29. Mai 2022 in Bern statt. Im Nachmittagsprogramm wird Herbert Winter geehrt und Bundespräsidentin Karin Keller-Sutter als Ehrengast begrüsst.

Gedenksteineinweihung auf dem jüdischen Friedhof Davos

Der SIG weiht am 8. Mai 2022 einen Gedenkstein ein. Er ist den Flüchtlingen gewidmet, die durch die Schweiz weggewiesen und Opfer der Schoah wurden.

Der Bund erhöht die Mittel für die Sicherheit gefährdeter Minderheiten

Der Bundesrat erhöht die Mittel zur Unterstützung gefährdeter Minderheiten im Sicherheitsbereich. Die jüdischen Verbände begrüssen diesen Entscheid.

Parlament befürwortet Schweizer Memorial für die Opfer des Nationalsozialismus

Mit der Annahme der Motion Jositsch gibt das Parlament grünes Licht für die Schaffung eines Schweizer Memorials für die Opfer des Nationalsozialismus.

Erster Zionistenkongress in Basel vor 125 Jahren: Feierliches Jubiläum geplant

125 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress wird in Basel am Originalschauplatz im Stadtcasino am 29. August 2022 eine Jubiläumsfeier stattfinden.

Aufgeladene Stimmung in der Gesellschaft heizt Antisemitismus an

Die sich durch die Pandemie vertiefenden gesellschaftlichen Gräben zeigen sich auch in den Erhebungen. In der realen Welt wie auch online kam es zu mehr Vorfällen.

Wahrzeichen Zürichs leuchten in Erinnerung an die Opfer der Schoah

Am 27. Januar 2022 wird den Opfern der Schoah gedacht. Zum Gedenken werden die Synagoge Löwenstrasse, das Stadthaus Zürich und das Grossmünster beleuchtet.

Der SIG und die EKS erneuern ihre Zusammenarbeit

Ein regelmässiger Austausch der Präsidien und ein neues Fachgremium für jüdisch-evangelische Fragen soll eine engere Zusammenarbeit ermöglichen.

Zweifelhaftes Geschichtsbewusstsein rund um Bührle-Sammlung

An der Medienkonferenz des Kunsthauses Zürich und der Bührle-Stiftung entstand der Eindruck eines zweifelhaften Geschichtsbewusstseins.

Der SIG verabschiedet seine Strategie für die kommenden vier Jahre

Der Verband hat eine neue Strategie 2022 – 2025 erarbeitet. Er bleibt seinem Rollenverständnis treu, orientiert sich jedoch an neuen Schwerpunkten.

Triumph der Moderne: Schweizer Warenhäuser und ihre jüdischen Gründer

Mit «Triumph der Moderne» erscheint der neuste Band der SIG-Schriftenreihe zu Schweizer Warenhäusern und ihren jüdischen Gründern.

SIG begrüsst Stellungnahme von Stadt und Kanton Zürich zur Bührle-Sammlung

Die Stadt und der Kanton Zürich haben zur Causa Bührle-Sammlung weitergehende Forschungen und Abklärungen angekündigt. Der SIG begrüsst dieses Vorgehen.

Zwei neue Mitglieder nehmen in der SIG-Geschäftsleitung Platz

Am 20. Juni 2021 fand die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds SIG online statt. Die Ersatzwahlen für die Geschäftsleitung entschieden Liliane Isaak-Dreyfus und...

Schweizer Juden begrüssen die Anerkennung der IHRA-Antisemitismusdefinition durch den Bund

Der Bundesrat hat die Antisemitismusdefinition der International Holocaust Remembrance Alliance IHRA anerkannt. Der Bund schliesst sich damit einer grossen Zahl von Staaten, Städten und...

Die Hamas ist eine Terrororganisation

Die Hamas-Bewegung wurde von der Schweiz bisher als Terrororganisation weder eingestuft noch verboten. Die Ideologie und die Handlungen zeigen ihren extremistischen, terroristischen und...

Besorgt und beunruhigt über Eskalation im Nahen Osten

Die Auseinandersetzungen im Nahen Osten sind eskaliert. Hamas-Raketen und israelische Luftschläge fordern auf beiden Seiten zivile Opfer. Die jüdische Gemeinschaft der Schweiz sorgt sich um...

Antisemitismus und Schoahverharmlosung im Umfeld der Corona-Rebellen

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG veröffentlicht heute, in Zusammenarbeit mit der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus GRA, den Antisemitismusbericht 2020 für die...

Schändung der Synagoge in Biel

Heute Morgen wurden an der Tür der Synagoge in Biel eingeritzte antisemitische Symbole und Parolen vorgefunden. Diese Tat stellt eine Schändung der Synagoge dar und ist ein schwerer antisemitischer...

Abonnieren Sie jetzt die SIG News